Farbe haltbar machen

Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Im laufe der Zeit hat man ein kleines Vermögen an Farbtöpfchen rumstehen. Ein Nachteil ist, das diese austrocken . Das ist schade……und zu verhindern!

 

- Hebe die Farbe immer frostfrei auf.
- Nach dem Gebrauch immer den Rand mit einem alten Tuch und etwas Verdünnung RICHTIG sauber machen
- Nach dem benutzen immer den Deckel gut auf dem Topf drauf machen, wenn es sein muss, vorsichtig mit einem Gummihammer arbeiten.
- Danach den Topf eine Stunde auf dem Kopf stellen. Auf diese Weise wird alles von der Aussenluft abgeschlossen und man kriegt weniger schnell ein Haut auf der Farbe….Danach kann man sie wieder normal gerade wegstellen.
- Durch die Sauerstoff im Topf kann es vorkommen das sich eine Haut bildet. Diese kann man mit ein Messer wegschneiden. Danach kann die Farbe wieder umrühren (eventuell etwas verdünner zufügen). In der Haut sind aber ein paar Gundstoffe verloren gegangen, u.a. Sikkativ (Trockenmittel) wodurch die Farbe langsamer trocknen wird. Optimal wird sie also nicht mehr zu benutzen sein!
- Man braucht die Farbe nicht im dunkeln auf zu bewahren.
- Reste alter (noch flüssiger) Farbe bringt man am besten zu den Örtlichen Sammelstellen.
- Ausgetrocknete Töpfen können (in Holland) zumm normalen Abfall und brauchen nicht als Chemischer Abfall gesammelt und vernichtet zu werden.
- Verdünnte Farbe kann man prima in einer lehren Filmhülle (Fotofilm) oder einem kleinem Marmeladenglas aufbewahren.