Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Straßenleuchten vollenden eine Modellanlage immer wieder. Der Nachteil aber ist das (um einen schönen Effekt zu bekommen) man eine Menge davon braucht  und dann die Kosten wieder ziemlich hoch werden. Zeit das wir sie selber herstellen in N.

Was wir bauen? Wir bauen eine Straßenleuchte in größe N aus Kupferrohr, Kabel und eine LED. Sehr stark, billig,macht spaß sie zu bauen und gibt ein schöner Effekt:

Was man benötigt:

  • 1,8mm Tower LED, Gelb, Diffused (darüber später mehr)
  • Brawa Decoderlitze 0,05mm in 2 Farben
  • Kupferrohr 1,57mm
  • Kupferrohr 2,38mm
  • Stück Stahldraht das genau in das dünne Rohr geschoben werden kann (als Werkzeug)

Mann soll das dünne Kupferrohr in das dicke Kupferrohr schieben können.

Schneide das dünne Rohr auf eine länge von 5 cm ab. Der Dremel schneidet alles perfect.

Jetzt das dicke Rohr auf eine länge von 1 cm abkürzen.

Schiebe jetzt das dicke Rohr 0,5 cm über das dünne Rohr und löte alles zusammen. Totale Länge ist also 5,5 cm.

Jetzt nimmt man die 1,8mm LED. Die LED die wir benutzt haben ist eine 1,8mm gelbe LED vom Type Diffused. Um alles etwas zu erklären hier eine Großaufname der LED. Diese hat ein viereckiges Stück wodurch man eine Art Lampenschirm bekommt:

 

Ein Bein biegt man 2 mal wie hier unten gezeigt:

 

Löte die LED an der Oberseite des Rohres. Am enfachsten ist es das Bein erst zu kürzen nach dem löten:

 

Schneide das 2e Bein jetzt etwas kürzer als der höchste Punkt des Rohres:

Schiebe den Stahldraht (vorläufig) ganz durch das dünne Rohrund löte an der Innenseite des dicken Rohres eine Litze. Dies wird EIN der Stromdrähte der Straßenleuchte. Der schwarze Draht der man sieht ist der Stromdraht, der Silberfarbene ist der vorläufige Stahldraht. Auf diese Weise vorkommt man das die Innenseite unabsichtlich voll lauft mit Lötzinn..... 

Schiebe jetzt von der Oberseite die 2e Litze durch das dünne Rohr hindurch:

Diese Litze lötet man an das 2e Bein der LED. Die LED bekommt also Strom über einen Draht durch das Kuferrohr und der 2e Draht über die Litze:

Deine Straßenleuchte ist jetzt fertig! Wenn man ein bisschen tempo macht (Serienarbeit) dauert eine Leuchte noch keine 5 Minuten:

Der letzte Schritt ist das anmahlen des Mastes. Selber benutzen wir graue Grundfarbe oder etwas ähnliches. Dies ist schön Mattgrau und trocknett in 5 Minuten. Damit die Lampe selber nicht gefärbt wird schieben wir ein stückchen Schrumpfschlauch über das Ende der LED. Schrumpfen braucht nicht, einfach drüber schieben reicht:

Danach kann man den Mast einfach in EINEN duchgang spritzen.

Jetzt nur noch mit einer Zange den Schrumpfschlauch abziehen und das ende der Lampe ist noch genau so sauber wie vorher:

Der Mast ist jetzt fertig für die Modellanlage:

Vielleicht noch schöner wenn man die Lampenschirmen Schwarz anmahlt (Revell Matt Schwarz 8)

Ist genau das Tüpfelchen auf dem I und das Licht scheint auch nicht mehr durch die Lampenkappe hindurch:

Jetzt wo man den Basis Prinzip weiss (2 Rohre zusammen schieben) kann man noch mehere Variationen bedenken. Auf den Bildern hier unten haben wir die Lampen nicht sauber gemacht order angemahlt damit alles etwas däutlicher zu sehen ist.

Erstens eine Variante wobei man durch das verlängern der Litze einen Schwanenhals oben am Mast bekommt. (Nächstes mal die Litze etwas schöner biegen fürs Foto.......)

Und noch ein doppelter Ausleger. Dieser kann noch schöner aber die Idee ist so schon klar:

Und dank Gert (klick) noch eine Variante die man herstellen kann. Auch er baut diese Art Masten, selber haben wir eine etwas andere Konstruktion bedacht wodurch der Mast an der Unterseite etwas dicker wird (2e Rohr) und die Bekabelung schon dran ist. (man solls einfach halten)

Die Y Variante wobei man die Beine der LED etwas anders biegt (auch sehr schön)

Und das wars. Was kostet das alles?

  • 1,8mm Tower LEDs, Gelb, Diffused (3,5 Cent pro Stück)
  • Brawa Decoder Litze 0,05mm (2,40 Euro pro Rolle, 0,4 Cent pro Mast)
  • Kupferrohr 1,57mm (1,10 Euro pro 355mm, 18,3 Cent pro Mast)
  • Kupferrohr 2,38mm (1,50 pro 355mm, 6,8 Cent pro Mast)

Zusammen: 29 Cent pro Mast ohne Lötmittel, eventuellen Wiederstand, Abschreibung der Werkzeuge und Zeit

Zum Schluß, wie schließt man sie an? Um eine LED brennen zu lassen benutzt man immer einen Wiederstand. Dieser ist abhängig von der Spannung. Wenn man eine Lampe benutzt auf 15 Volt braucht man einen Wiederstand von 680 Ohm. Bei 2 Lampen in Serie einen Wiederstand von 470 Ohm, bei 3 Lampen in Serie einen Wiederstand von 330 Ohm und bei 4 Lampen eine Wiederstand von 150 Ohm (dies alles bei 15 Volt)

Beachte das die Farbe der LED einen Einfluß hat auf den Wiederstand und das obengenannte Berechnungen gelten für Warm Weiß. Möchte man mehere Lampen in Serie schalten muss man die Spannung erhöhen und dann ändert sich der Wiederstand natürlich auch.

Hier unten ein Schema der Bekabelung nach eine Lampe auf 15 Volt Gleichstrom. Unter der Anlage ist eine Versorgung von 15 Volt, 1 Kabel (Rot) geht über den Wiederstand nach ein Bein der Lampe, das andere Kabel (Blau) geht zum anderen Bein. 

Viel Spaß beim bauen deiner eigenen Leuchten!