Holz Altern

Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Auf einer Modellbahn ist es manchmal schön, echtes Holz für einen Zaun oder Bretter zu verwenden. Nachteil ist, das das Holz oft zu neu ist, es also nicht schön aussieht. Wie macht man das Holz alt? Dieser Tipp ist auch für große Sachen wie Schränke o.ä. zu benutzen.

Holz altern geht sehr realistisch mit einer Lösung von Eisenazetat / Ferroazetat. Hört sich teuer an, aber man kann es selber herstellen. Das Zeugs, das man erhält, hat einen hohen Säuregrad, und frißt sich mit den Farbstoffen schön ins Holz, statt wie eien Farbschicht oben drauf liegen zu bleiben. Möchte man damit Möbel o.ä. bearbeiten, dann bedenke, das es am besten mit Tanninhaltigen Holzsorten wie zB Eiche, Kastanie und Zeder funktioniert. Für den Modellbau macht das alles nichts, weil die Oberflächen klein sind, bei Möbel sind die Oberflächen größer und ein Teststück ist sicher zu empfehlen.

In diesen Fall werden wir Holz altern, das wir später als Wagenladung verwenden wollen:

 

hout voor wagonlading

Man nehme:

- Feine Stahlwolle (die Rollen von Sorbo reichen völlig und sind in NL gut zu bekommen)
- Essig: (Normal Essig funktioniert besser als der spezial Essig zum reinigen)
- Ein Behälter der GUT ab zu schließen ist.

-
Spullen om ijzeracetaat mee te maken

Die Stahlwolle (eine möglichst feine Variante, nicht die groben Sorten) gibt man in den Behälter ohne Deckel (damit die Luft gut ran kommen kann) und dann gibt man den Essig dazu:

Azijn gieten op staalwol

Alle soll GUT unter „Wasser“ stehen und das ganze lassen wir so ein bis vier ( in der Tat…4 Tage) so stehen:

 

Staalwol in azijn
-
Wenn man den Rostprozess beschleunigen möchte (und das möchte man meistens) holt man  die Stahlwolle jeweils nach einem halben Tag aus dem Essig und ziehe die Rolle gut aus ein ander, damit die Luft überall rankommen kann. Man wird sehen, das es dann sehr schnell rostet. Im Laufe der Zeit bekommt man eine dünnflüssige, braune Brühe mit Roststücken und Essig. Jetzt nimmt man einen Trichter, eine Kaffee-Filtertüte und einen Topf, in den man die „Farbe“aufbewahren möchte:
-
zeef
Filter jetzt den ganzen Dreck aus der Flüssigkeit. Ruhig schütteln, sonst kann die Filtertüte reissen.
zeven van de vloeistof om hout te verweren
Zum Schluß hat man nur 2 Sachen übrig: Erstens eine dreckige Filtertüte mit Rost (hebe den Rost auf für den Fall man den noch benutzen möchte auf der Modellbahn):
roest
Zweitens einen Behälter mit Eisenazetat:
pot ijzeracetaat
Und mit der Flüssigkeit kann man perfekt Holz älter machen. Kurz einschmieren:
schilderen met ijzerconcentraat
Und nach eine Stunde GUT trocknen hat man plötzlich schön gealtertes Holz. Eine einfache Arbeit um ein paar Holzteile auf der Modellbahn viel schöner zu machen:
verweerd hout
-